Ferienwohnung bauernhof Nordsee

Ausguck zu den Halligen und Inseln – der Stollberg

Stollberg Nordfriesland

Gäste unserer Region, die auf der Bundesstraße B 5 in Richtung Norden unterwegs sind, die Stadt Bredstedt passiert haben und dann eine sanfte Anhöhe herab fahren, werden ungläubig staunen, wenn sie erfahren, dass sie soeben die höchste Erhebung der Westküste passiert haben.  Sie haben wohl von der Straße aus den Fernmeldeturm mit seinen Antennen zur Übertragung von UKW, Mobilfunk und Richtfunk gesehen – aber einen Berg?

Und doch ist es so – mit seinen fast 44 Metern über NN ist der Stollberg allerding nach dem Sandesberg bei Ostenfeld mit 53,3 Meter, der Uwe-Düne bei Kampen auf Sylt mit 52,5, Meter und der Rantzauhöhe innerhalb des Langenbergs südlich der Gemeinde Leck mit 44,8 Meter nur die vierthöchste Erhebung im Kreis Nordfriesland.

 

Nordfriesland - kein hoher Berg, aber eine tolle Aussicht

Also für die berg- und gebirgsverwöhnten Urlauber aus dem Süden Deutschlands nicht gerade das, was sie aus ihren Heimatgegenden kennen. Und trotzdem lohnt es sich, hier einen Halt einzulegen. Unterhalb des Fernmeldeturms befindet sich die Einfahrt zum Parkplatz, an den sich der „Naturerlebnisraum Stollberg“ anschließt.

Zunächst sollte man aber die Gelegenheit nutzen, um sich einen Blick von Oben über die Weiten der Westküste zu gönnen. Der 108 Meter hohe Fernmeldeturm besitzt nämlich eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform in 20 Metern Höhe, so dass aus einer Höhe von gut 64 Meter schon ein großartiger Weitblick möglich ist – auf das Umland des Stollbergs und in die weite Marschlandschaft in Richtung Nordsee mit der  vorgelagerten Insel- und Halligwelt und auf die Windkraftanlagen im Bürgerwindpark Reußenköge. Von hier oben gewinnt der Spruch, dass das Land der Westküste so flach ist, dass man schon morgens sehen könne, wer abends zum Essen kommt,  tatsächlich eine glaubhafte Bedeutung. Das Land der Geest mit der Marsch und den Kögen sowie die Küstenlinie sind von hier oben aus in ihrer Einmaligkeit zu bewundern. Natürlich nur, wenn auch das Wetter mitspielt und nicht wabernder Nebel die Sicht verdeckt. Das Erlebnis, hier die 113 Stufen an den Außenhüllen des Turmes nach oben nehmen zu können, ist übrigens der Deutschen Funkturm GmbH, einer Tochter der  Deutschen Telekom als Betreiber des Fernmeldeturms zu verdanken: Aus Sicherheitsgründen hat diese nämlich in der Vergangenheit ihre Vorschriften verschärft, so dass heute in Schleswig-Holstein nur noch zwei Türme teilweise für Besucher zugänglich sind. Eben der Turm auf dem Stollberg und der Turm auf dem Bungsberg in der Holsteinischen Schweiz, der mit 167,4 Meter über NN die höchste Erhebung in Schleswig-Holstein ist.

 

Naturerlebnisraum Stollberg - Reußenkoog

Neben der besonders guten (Aus-) Sicht über die Landschaftsräume der näheren und weiteren Umgebung finden sich am Stollberg weitere Möglichkeiten der Entspannung bei einem Aufenthalt. Ob für eine kleine Wanderung zu Fuß oder für eine Rund-Tour mit dem Fahrrad – hier laden schöne ruhige Wege zu einer Erholungspause nach längerer Anreise oder vor einer strapaziösen Ruckfahrt nach Hause ein.

Eine kleine Rundtour im nahegelegenen, etwa 380 Hektar umfassenden

 „Naturerlebnisraum Stollberg“,  vermittelt an den verschiedenen Stationen viel Wissenswertes über die Veränderungen und den Wandel an der Küste sowie über die Entstehung der Köge. Ein Findlingspfad berichtet  von der eiszeitlichen Reise der großen Steine  in die nordfriesische Landschaft. Eine Urnenfundstätte öffnet ein weiteres Zeitfenster und belegt eine frühe Kultur- und Siedlungsgeschichte einer Region, die am Fuß  des Stollbergs noch vor etwa 500 Jahren von der Nordsee umspült wurde.

Direkt in der Nähe des Berges befindet – idyllisch versteckt unter schattigen Bäumen – die Stollbergquelle, die von den vorchristlichen Friesen als heilig verehrt wurde. Dem durch das Raseneisenerz rot gefärbten Wasser wurden früher  heilsame Wirkungen gegen allerlei Krankheiten nachgesagt. Heute ist diese Quelle ein archäologisches Denkmal als Teil einer Kultstätte.

Das Gebiet um den Stollberg wurde übrigens im April 2002 durch das Ministerium für Umwelt, Natur und Forsten des Landes Schleswig-Holstein zum Naturerlebnisraum erklärt.

Alles in allem - ein wunderbarer Ort für Alt und Jung, um spazieren zu gehen und die Ruhe abseits der Straße zu genießen.

Zurück

Die Seele baumeln lassen,
die Nordsee lädt dazu ein.
Urlaubsideen
Schafe
  • Tel: +49.04663.1889576
  • Fax: +49.04663.2034927
  • Mail: Info@Hockmannshof.de

© 2010 - 2019.Hockmannshof - NordseeUrlaub mit HundFerienwohnung auf dem BauernhofImpressum/Datenschutzerklärung