Ferienwohnung bauernhof Nordsee

Badespaß in Nordseenähe – Die Freibäder im nördlichen Nordfriesland

Freibäder

 

Für die meisten Menschen, die ihren Urlaub oder ihre Ferien in den Sommermonaten an der Nordsee verbringen, steht das Baden sicherlich ganz oben auf der Liste der geplanten Aktivitäten. Und das Baden in der Nordsee ist natürlich auch für Einheimische im Sommer eine typische und absolut beliebte Freizeitbeschäftigung.

 

 

Baden in der Nordsee – oft nicht ganz unproblematisch

Aber gerade für Menschen, die aus dem Binnenland als Urlauber hierher kommen, erweist sich das Baden in der Nordsee, die manchmal doch ein sehr raues Gewässer ist, oft etwas problematisch. Das Wasser an der Nordseeküste ist nämlich leider nicht ununterbrochen vorhanden. Durch den Wechsel der Gezeiten, durch Ebbe und Flut, gibt es sowohl Niedrig- als auch Hochwasser. Ursache für dieses Naturphänomen ist die Gravitation, die durch Mond und Sonne entsteht. Somit bietet sich die günstigste Gelegenheit zum Baden, wenn das Wasser „im Kommen“ ist, also die Flut den höheren Wasserstand bringt. Die Strömung verläuft dann in Richtung Strand, so dass Baden und Schwimmen dann relativ gefahrlos möglich sind. Vor dem Hochwasser herrscht normalerweise auch die beste Brandung. Geht das Meer bei einsetzender Ebbe schließlich wieder zurück, sollte auf keinen Fall mehr gebadet werden. Die Strömung und der dabei mitunter entstehende starke Sog zieht jetzt alles hinaus auf das Meer – eine Situation, die oft auch geübte Schwimmer in Gefahr bringt.

Wer sich an diese Gegebenheiten hält – eine Gezeitentabelle ist hier für die Planung der Badeausflüge sehr hilfreich – und nur an bewachten Stränden schwimmt, der hat jedoch nichts zu befürchten.

 

Naturbadestellen als Alternative zur Nordsee

Besonders wer mit Kindern unterwegs ist, wird bei den Sprösslingen beim Versuch, die zeitweilige Unmöglichkeit des gefahrlosen Badens in der Nordsee zu erklären, wohl auf massiven „Widerstand“ stoßen. Wen interessieren da schon Ebbe und Flut oder Strömungen und Windrichtungen?

Um solchen Diskussionen aus dem Weg zu gehen und besonders den Kindern das Baden eigentlich zu jeder Tageszeit zu ermöglichen, gibt es hier zum Glück gute Ausweichmöglichkeiten:

Passend zu den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage haben hier im Norden unseres Bundeslandes am 1. Mai 2018 schon einige Freibäder erstmals in diesem Jahr ihre Pforten geöffnet und damit den Beginn der Freibadsaison 2018 eingeläutet. Für den Beginn der Freibadesaison gibt es in Deutschland kein offizielles Datum, da viele Freibäder die Öffnung vom Wetter abhängig machen und an vielen Plätzen noch Restarbeiten an Becken und Ausstattungen notwendig sind.

Trotzdem lohnt es sich, hier im nördlichen Nordfriesland die vielen guten

Naturbadestellen bzw. Freibäder, die eine echte Alternative zur Nordsee bei Ebbe oder einem zu heftigen Westwind sind, zu besuchen.

Dabei liegen die Vorteile der Nutzung von Naturbadestellen oder Freibädern auf der Hand: Hier ist die Änderung der Windrichtung ziemlich unproblematisch, es gibt keine wechselnden Meeresströmungen, keine gefährlichen Unterströmungen oder eine zu starke Brandung. Es ist immer Wasser da und das meistens auch noch bei sehr angenehmen Wassertemperaturen in den teilweise sogar beheizten Freibädern. Schwimmer- und Nichtschwimmerbereiche sind eindeutig gekennzeichnet und das Problem, dass ein zu langer Aufenthalt im Salzwasser der Nordsee dem Körper außerdem ungewöhnlich viel Wasser entzieht, gibt es hier auch nicht. Für ungeübte Schwimmer und für das Erlernen des Schwimmens eignen sich Naturbadestellen bzw. Freibäder wesentlich besser als die offene See. Außerdem sind hier für Sport und Spiel und das Sonnenbaden ausreichende Flächen vorhanden.

 

Freibäder und Naturbäder in Südtondern

Das Amt Südtondern vereint 29 Gemeinden mit etwa 40.000 Einwohnern auf dem nordwestlichen Festland der Bundesrepublik. Eine sehr gute Infrastruktur kommt hier nicht nur den Einheimischen zugute, sondern steht auch den Gästen der Region zur Verfügung. Und Touristen finden in der Region nicht nur zahlreiche Unterkünfte in verschiedenen Kategorien, nicht nur Nordsee und Wattenmeer und hervorragende gastronomische Einrichtungen und viele Möglichkeiten der aktiven Erholung und Entspannung – hier gibt es eben auch ein Netz empfehlenswerter Freibäder und Naturbäder.

 

Freibad Aventoft - Dorfstraße22 in 25927Aventoft

Kleines und urgemütliches Freibad am Dres-Park-Stadion, in dem die Tageskarte für Erwachsenen schon seit Jahren nur einen Euro kostet (Kinder 50 Cent). Geöffnet täglich vom 1. Juni bis Ende August ab 14 Uhr (je nach Wetterlage)

 

Hülltoft Tief – Naturbad/ Badesee in Neukirchen - Revtoftweg in 25927 Neukirchen

Wildromantische Badestelle in der Nähe des Nolde-Museums. Keine konkreten Öffnungszeiten vorhanden, da der Badesee ohne Eintritt frei zugänglich ist. Parkplatz, Liegewiesen, Picknickbereich, sanitäre Anlagen ,Volleyballplatz, stellenweise Hunde erlaubt. Der Zugang zum See ist sandig, so dass kleinere Kinder ohne Probleme ins Wasser gehen können. Für die Sicherheit ist jeder Badegast hier allerdings für sich selbst verantwortlich.

 

Freibad Neukirchen - Am Schulpark, 25927 Neukirchen (nördlich der Kirche)

Die Wassertemperatur im Schwimmbecken beträgt hier dank der Beheizung durch eine Biogasanlage am Dorfrand konstante 28 Grad Celsius. Ausgestattet mit Startblöcken, einem Kiosk mit einer kleinen Terrasse und einem separaten Baby-Planschbecken. Geöffnet (witterungsabhängig) von Mai bis September täglich ab 14 Uhr bis 19 Uhr (letzter Einlass 18:15 Uhr) Umgebung mit altem Baumbestand und großzügigen Liegewiesen. Der Eintrittspreis beträgt 1,50 €, Ermäßigungen auf Anfrage.

 

Freibad Süderlügum – Jahnstraße 7 - 9, 25923 Süderlügum

Das beheizte Freibad, in den zurzeit noch Außenarbeiten durchgeführt werden, verfügt über zwei Becken und eine ansprechende große Liegewiese. Vorhanden sind Umkleidekabinen, WC´s und Duschen, sowie ein kleiner Kiosk. Geöffnet täglich von 14 Uhr bis 20 Uhr, während der Sommerferien täglich von 12 Uhr bis 20 Uhr (letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung) Tageskarte Kinder, sowie Schüler, Wehr- und Zivildienstleistende 1,50 €/ Tageskarte für Erwachsene 2,00 €

 

Naturbad/Strandbad Ladelund – Stato 6, 25926 Ladelund

Der Badesee Ladelund besteht aus zwei zusammenhängenden Seen, auf denen auch Wasserski gefahren und gesurft wird. Der Badesee befindet sich ca. 1 km nördlich der Gemeinde Ladelund. Ein Sprungturm (1, 3 und 5 m Höhe) und eine Wasserrutsche sind vorhanden. Von Juni bis einschließlich August wird die Rettungswache der DLRG täglich von 13 bis 20 Uhr von Rettungsschwimmern des DLRG Ortsverbandes Ladelund besetzt. Bei nicht besetzter Rettungswache ist das Baden verboten

Vorhanden ist ein Imbiss, eine Ausleihstation für Schwimmringe, Taucherbrillen, Schnorchel und Bälle, Sanitäranlagen/Duschen sowie eine Beachvolleyball-Anlage. Am Freibad befindet sich ein günstiger Wohnmobilstellplatz -max. 5 Stück- sowie ein Campingplatz.

Eintritt: Tageskarte für Erwachsene 3,00 €/ Tageskarte für Kinder (Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr; Schüler und Studenten; Behinderte mit einem nachgewiesenem Grad der Behinderung von mindestens 80%; Empfänger von Hartz IV) 2,00 € . Hunde sind im Schwimmbad verboten!

 

Freibad Fahretoft – Schulstraße 8 , 25899 Dagebüll

Das beheizte Freibad in Fahretoft, einem Ortsteil von Dagebüll, verfügt über ein 20-Meter-Becken, jedoch kein separates Baby-Planschbecken. Das Bad ist (witterungsabhängig) von Mai bis September geöffnet, täglich von 14 Uhr bis 18 Uhr (Mo/Mi/Fr zusätzlich von 19 Uhr bis 21 Uhr). Liegewiese, Spielgeräte, Wasserwacht, Bolzplatz nebenan. Tageskarte für Erwachsene 1,00 € Tageskarte für Kinder 0,50 €

 

Freibad Klixbüll – Schulstraße 7, 25899 Klixbüll

Seit Ende der Saison 2017 finden hier umfangreiche Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten statt, weshalb sich die Eröffnung voraussichtlich auf Ende Juni verzögern wird. Das beheizte Freibad mit einer Beckenlänge von 25 Meter Länge und fast 17 Meter Breite bietet eine Wassertemperatur von bis zu 28 Grad. Vorhanden sind ein Ein-Meter-Sprungbrett, Startblöcke, separates Baby-Planschbecken, Umkleidekabinen. Bis Anfang September werden dann die Öffnungszeiten täglich von 15 Uhr bis 20 Uhr sein - in den Ferien ist ab 14 Uhr geöffnet. (bei „schlechtem Wetter" kann ab 18.00 Uhr geschlossen werden) .Bademöglichkeit auch für „Frühschwimmer" zwischen 06 Uhr und 08:30 Uhr. Tageskarte für Erwachsene 2,50 €/Für Kinder und Jugendliche – keine Angaben

 

Freibad Risum – Herrenkoogstraße 2, 25920 Risum-Lindholm

Geschützt gelegenes und beheiztes Freibad im Ortsteil Risum. Geöffnet ab Mitte Mai Öffnungszeiten täglich von 14 Uhr bis18 Uhr, in den Sommerferien von 14 Uhr bis 19 Uhr.Tageskarte für Kinder 1,00 €/Tageskarte für Erwachsene 1,50 €

 

Freibad Stadum – Dorflücken 20, 25917 Stadum

Das solarbeheizte Stadumer Freibad ist von Mitte Mai bis Anfang September täglich von 14 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, während der Ferien zusätzlich auch von 10 Uhr bis 11 Uhr. Das 25m-Becken hat eine konstante Wassertemperatur von 25°C und besitzt seit 2017 eine breite Treppe für den Beckeneinstieg. Vorhanden sind ein 1m- bzw. ein 3m- Brett sowie ein Babyschwimmbecken mit kleiner Rutsche, eine große Rasenfläche, Umkleidekabinen, Sanitärbereich sowie ein Kiosk mit Snacks und Getränken. Tageskarte für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 1,50 € /Tageskarte für Erwachsene 3,00 €

 

Naturbad/Freibad Wehle – Mühlenstraße, 25899 Niebüll

Die Niebüller Wehle ist ein über das ganze Jahr öffentlich zugängliches Freibad. In den Sommerferien von 11Uhr bis 19 Uhr bewacht durch die DLRG. Vorhanden sind eine kleine Rutsche für Kleinkinder, eine Badeinsel im Badesee mit einem Ein-Meter-Sprungbrett und einen Sandstrand mit einem abgetrennten Nichtschwimmerbereich, kein separates Baby-Planschbecken vorhanden. Es gibt Umkleidekabinen, eine Dusche sowie Fußdusche, eine Toilette und einen Kiosk. Das Gelände befindet sich in einer großen Grünanlage mit Liegeflächen.Ein Eintrittspreis wird nicht erhoben. Parkmöglichkeit auf dem öffentlichen Parkplatz bei der Jugendherberge, etwa zwei Minuten Fußweg zur Wehle.

 

Freibad Enge – Schulstraße , 25917 Enge-Sande

Im Ortsteil Enge der Gemeinde Enge-Sande gibt es ein kleines Freibad, das zum Komplex Grundschule/ Kindergarten gehört und öffentlich zugänglich ist. Das Anbaden ist in diesem Jahr für den 1. Juni vorgesehen und die Badesaison geht hier bis zum 31. August. Geöffnet ist das Freibad allerdings nur bei schönem Wetter, der Eintritt ist frei.

 

 

Nun ist es natürlich so, dass auch das Badevergnügen in unseren Freibädern hier oben im Norden leider oftmals stark von Wetter abhängig ist. Und wenn Rasmus, der Meeresgott und Herr der Winde, einmal ganz über gelaunt ist und sich zu Sturm auch noch Regen gestellt, dann heißt das aber nicht, dass nun alle „Wasserratten“ zu Hause bleiben müssen: Ein echte Alternative bietet dann der Besuch eines Hallenbad in der Region.

Zurück

Die Seele baumeln lassen,
die Nordsee lädt dazu ein.
Urlaubsideen
Schafe
  • Tel: +49.04663.1889576
  • Fax: +49.04663.2034927
  • Mail: Info@Hockmannshof.de

© 2010 - 2019.Hockmannshof - NordseeUrlaub mit HundFerienwohnung auf dem BauernhofImpressum/Datenschutzerklärung