Ferienwohnung bauernhof Nordsee
Nordsee

Nationalpark: Das Wattenmeer - Erkunden Sie das Ökosystem Wattenmeer - Nachhaltiger Urlaub an der Nordsee

 

Hockmannshof ist Nationalparkpartner - Nachhaltiger Tourismus am Wattenmeer

Schon seit unseren Anfängen haben wir uns auf dem Hockmannshof der Nachhaltigkeit in all ihren Aspekten verschrieben. Angefangen bei unserer artgerechten Tierhaltung bis hin zu den Baustoffen in unseren Ferienappartements versuchen wir stets unser Bestes zum Schutz der Natur beizutragen. Deshalb freuen wir uns umso mehr, seit 2017 offzieller Partner des Nationalparks Wattenmeer zu sein.

Doch was genau ist das Wattenmeer eigentlich?

Das nordfriesische Wattenmeer ist ein Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten. Genauer gesagt aus der letzten Eiszeit vor über 10.000 Jahren. Es erstreckt sich über eine Länge von 450 km von den Niederlanden, über Deutschland bis hin zu Dänemark und ist mit ca. 8000 km² Wasseroberfläche das größte Ökosystem seiner Art auf unserem Planeten.  Sowohl seine sich stetig wechselnde Landschaft, als auch das Biotop Wattenmeer sind geprägt durch das Wechselspiel der Gezeiten, also zwischen Ebbe und Flut, Überflutung und Trockenfallen. Trotz den scheinbar schwierigen Bedingungen strotzt dieses einzigartige Naturphänomen geradezu vor Leben.

Wattenmeer

Enddeckungsreise in die Tierwelt des Wattenmeeres

So kann man mit Hilfe eines erfahrenen Wattführers die Small Five (Wattwurm, Herzmuschel, Strandkrabbe, Wattschnecke und Nordseegarnele) bei einer Wattwanderung entdecken. Diese sind wahre Überlebenskünstler, denn sie überstehen sowohl das ewige Hin-und-Her von Ebbe und Flut, als auch Frost und sommerliche Hitze. Doch nicht nur ihre Widerstandsfähigkeit macht diese Lebewesen faszinierend. Sie tragen auch einen erheblichen Wert zum Ökosystem Watt bei. So lockert beispielsweise der Wattwurm das Sediment auf und hilft dabei, den Wattboden mit Sauerstoff anzureichern. Gäbe es diese kleinen unermüdlichen Wühler nicht, würde es schnell zu einer Verschlickung kommen, was zu einer vermehrten Algenblüte auf der Oberfläche führt. Des Weiteren bilden die Small Five mit anderen zusammen die Lebensgrundlage von vielen weiteren Lebewesen, wie zum Beispiel den millionen von Vögeln, die das Wattenmeer über das Jahr hinweg nutzen.

 

Vogelwelt der Nordsee

Wer sich für unsere gefiederten Freunde interessiert, kann sich, ausgestattet mit Fernglas und Spektiv, zu einer aufregenden und höchst interessanten Exkursion mit einem Nationalparkbetreuer oder Ranger auf machen. Hier sieht man nicht nur die sogenannten Flying Five (Ringelgans, Silbermöwe, Brandgans, Austernfischer und Alpenstrandläufer), sondern auch oftmals seltene und bedrohte Arten. Und wer weiß? Vielleicht enddecken Sie hier an der Nordseeküste eine Ihnen noch völlig unbekannte ornithologische Rarität? Mehr Infos zu Ringelgans & Co.

Starenflug über der Nordsee

Big Five des Wattenmeeres

Aber natürlich gibt es noch etliche weitere eindrucksvolle Lebewesen zu sehen. So kann man von Dagebüll und Schlüttsiel aus mit der Nationalparkpartner-Reederei Petersen auf deren MS Rungholt zu spannenden Seehund-Beobachtungstouren oder zu einer Seetierfangfahrt aufbrechen. Mit etwas Glück tauchen hie und da auch einmal Schweinswale auf, die zusammen mit den  Seehunden zu den sogenannten Big Five der Nordsee gehören. Oder wie wäre es mit einem Ausflug nach Hörnum/Sylt? Von hier aus starten Touren zu den Kniebsänden vor Amrum, wo man die in der Nordsee seltenen Kegelrobben finden kann. Doch was macht die Nationalparkverwaltung, um diese einmalge Diversität an Flora und Fauna zu schützen?
Mehr Infos zu Schweinswal & Co.

 

Nachhaltigkeit und Naturschutz

Genau wie wir setzt sich der Nationalpark Wattenmeer für den Erhalt unserer Natur ein. Durch die Einrichtung des Biosphärenreservats Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wird seit 1990 erprobt, wie Mensch und Natur einträchtig zusammen leben können. Das Reservat erstreckt sich über eine Länge von 4431 km² von der dänischen Grenze bis zur Elbmündung. 2004 kamen die fünf großen bewohnten Halligen Hooge, Langeneß, Gröde, Nordstrandischmoor und Oland als Entwicklungszone hinzu. Ein Ausflug zu einer der Halligen lohnt sich ganzjährig. Im Sommer sind besonders die Openair-Konzerte auf Langeneß hervorzuheben. Hier ist für jeden etwas dabei. Das Leitprinzip des Wattenmeerschutzes ist es, ein möglichst natürliches und sich selbsterhaltenes Ökosystem zu bewahren, in dem natürliche Prozesse ungestört von menschlicher Hand ablaufen können. Das ist nur möglich, wenn alle Akteure (ansässige Unternehmen, Bevölkerung, Landwirtschaft und Tourismus) Hand in Hand arbeiten. Da das Wattenmeer vor allem für Urlauber attraktiv ist, und der Tourismus vielerorts die Haupteinnahmequelle ist, ist es sonnenklar, dass es eines guten Plans bedarf, um den Erhalt des Ökosystems Watt zu gewährleisten. Hier kommt der sogenannte Nachhaltige Tourismus ins Spiel.

Strandhafer

Was ist nachhaltiger Tourismus an der Nordsee?

Als nachhaltigen Tourismus bezeichnet man den Tourismus der sowohl Bevölkerung und Reisende, als auch das Kulturerbe und die Umwelt respektiert und wertschätzt. Auf unser Wattenmeer angewand bedeutet das folgendes:

  1. Man ist sich der natürlichen Werte des Wattenmeers bewusst und akzeptiert die Veranwortung für dessen Schutz.
  2. Man trägt zum Schutz und Erhalt des Naturerbes Wattenmeer bei.
  3. Die Zusammenarbeit von Akteuren in Tourismus und Naturschutz wird gefördert, was dazu beiträgt den Gebietsschutz zu optimieren und gleichzeitig hilft die Beeinträchtigungen und nachteiligen Auswirkungen durch den Tourismus zu minimieren.
  4. Das Weltnaturerbe Wattenmeer sollte auf angebrachte und ausführliche Weise dargestellt werden, um das Bewusstsein und Verständnis für seinen Schutz zu stärken.
  5. Es wird darauf geachtet, dass sowohl heutige und kommende Generationen gemeinschaftlichen und wirtschaftlichen Nutzen aus dem Wattenmeer ziehen können, als auch die Schutzziele gleichzeitig gewahrt werden.
  6. Ziel ist ein naturschonender und hochwertiger Tourismus (Dienstleistungen, Produkte und Einrichtungen), der sich den ökologischen Anforderungen des Standorts bewusst ist und der zu regionalen Entwicklung beiträgt.

Da wir in Nordfriesland und die anderen Anreiner schon heute erkennbar an der ernsthaften Umsetzung dieser Ziele arbeiten, wurde das Wattenmeer von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt und steht so auf einer Stufe mit dem Great Barrief Reef in Australien und dem Grand Canyon in den USA.

UNESCO Weltnaturerbe

Ende Juni 2009 wurde das niederländische und deutsche Wattenmeer von der UNESCO als Weltnaturerbe aufgenommen und 2014 um das dänische Gebiet erweitert. Und das unter allen drei angemeldeten Kriterien. Das bedeutet, dass unser Wattenmeer hinsichtlich geologischer und ökologischer Prozesse und auf Grund seiner Bedeutung für den Erhalt der biologischen Vielfalt weltweit eine nicht wegzudenkende Rolle einnimmt. Also noch ein größerer Ansporn, das Wattenmeer zu schützen und zu erhalten. Hinzu kommt, dass das Nordsee Wattenmeer das größte Sand- Und Schlickwattsystem der Welt bildet und als eine der bedeutendsten Regionen für Zugvögel gilt. Somit ist das Wattenmeer für die Artenvielfalt unserer Welt unverzichtbar. 1. Platz bei der Wahl der Naturwunder 2016

5 gute Gründe für den Hockmannshof

Neben dem Naturschutz gehören auch Erholung und Naturerlebnis zum Konzept des Nationalparks Wattenmeer. Hier kommen wir, der Hockmannshof, so wie viele weitere Nationalpark-Partner ins Spiel. Wir bieten Ihnen nicht nur einen unvergesslichen Urlaub, sondern auch die Möglichkeit mit Ihrem Aufenthalt aktiv etwas zum Umweltschutz und dem Erhalt unserer einzigartigen Landschaft beizutragen.

Warum man gerade den Hockmannshof für seinen nächsten Urlaub aussuchen sollte, ist schnell in 5 Gründen erklärt. Unser Hof liegt nahe der Schleswig - Holsteinischen Nordseeküste, an der dänischen Grenze, so sind bspw. Tønder und Højer in nur wenigen Fahrminuten erreichbar. Auch die deutschen Nordseeinseln und Halligen sind in kürzester Zeit zu erreichen.
Und das Beste, falls Sie einen Hund haben, können Sie ihn gern zu uns mitbringen. Denn bei uns sind Urlauber mit ihren vierbeinigen Freunden stets willkommen. Falls Ihnen doch einmal der Sinn nach purer Entspannung und digital Detox weit weg vom Alltagsstress steht, haben wir einen wunderschönen Obstgarten und unsere artgerecht gehaltenen Schweine und Schafe freuen sich immer über einen netten Besuch. Den Abend können Sie in einer unserer liebevoll gestalteten Ferienwohnungen ausklingen lassen, bei denen wir von den Baustoffen bis hin zu Wärmeversorgung und Strom auf Nachhaltigkeit bedacht sind.

In diesem Sinne

auf einen nachhaltigen Urlaub in Schleswig - Holstein bei uns auf dem Hockmannshof

Die Seele baumeln lassen,
die Nordsee lädt dazu ein.

Ihr Urlaubs Ratgeber

Urlaubsguide

Film Das Wattenmeer



Mehr über das Naturwunder Wattenmeer erfahren
 
Informationen zum Wattenmeer
über Grenzen Deutschlands hinweg
 
Logo Wattenmeer
 
------------------------------------------------------
 
Das Schleswig-Holsteinische
Wattenmeer erleben
 
Logo Nationalparkpartner.SH
 
------------------------------------------------------
 
Mitmachen und erleben eine
Touristische Attraktion
 
Multimar Wattforum

Familien Film Wattenmeer

Schafe
  • Tel: +49.04663.1889576
  • Fax: +49.04663.2034927
  • Mail: Info@Hockmannshof.de

© 2010 - 2017.Hockmannshof - NordseeUrlaub mit HundFerienwohnung auf dem BauernhofImpressum/Datenschutzerklärung